Flexa Classic ist nahezu beliebig umbaubar und erweiterbar! | hochbett--berater.de

Warum und wie Sie mit einem Systembett richtig viel Geld sparen können

Die Bedürfnisse unserer Kinder sind wie unsere eigenen, auch wenn wir es uns meistens selbst nicht eingestehen: Sie sind wechselhaft und zwar von Jahr zu Jahr. Denn insbesondere der kleine Mensch ist voller Neugier und Lust, neues zu entdecken. Die Kids experimentieren, probieren sich und ihre Umgebung aus. Damit den Kids in ihrem Zimmer nicht langweilig wird, liegt es nahe, das Bett jeweils dem Alter des Kindes anzupassen. Wir wollen zeigen, warum Systembetten daher eine rundum lohnende Sache sind.

Warum Sie mit einem mitwachsenden Bettsystem viel Geld sparen können

Alles beginnt mit der Bettliege

Flexa Classic

Die Bettliege von Flexa Classic

Die Bettliege ist sozusagen die Basis eines jeden Systembetts für Kinder. Egal ob es ich um die Betten von Flexa Classic oder Dolphin Fantasy handelt. Wer sich nicht gleich ein Hochbett zulegen möchte, kann mit der Bettliege für das Kleinkind starten und mit einer Absturzsicherung dafür sorgen, dass das Kind auch geschützt träumen kann. Nicht nur sind die Bettliegen der meisten Hersteller wie zum Beispiel

in diversen Farben erhältlich, auch die Absturzsicherungen können je nach Geschmack des Kindes angepasst werden. Einem Jungen gefällt vielleicht eher ein ein Blauton, Mädchen bevorzugen vielleicht eher das klassische Pink oder Lila. Die Möglichkeiten, das Bett auf diese Weise zu gestalten, ist gegeben. Und ist es nicht das Wichtigste, dass unsere Kinder sich in ihrem kleinen Reich auch wirklich wohlfühlen und sich mit ihrer Umgebung identifizieren können?

Aufstocken zum halbhohen Bett

Hochbett von Flexa | Dauertest von Flexa White Hochbetten

Hochbett von Flexa | Rutsche und Prinzessinenschloss

Sobald das Kind gelernt hat, auf den eigenen Beinen zu stehen, fängt es bald auch an, sich hochzuziehen, zu Klettern und die Welt zu entdecken. Dabei ist es ganz egal, ob wie als Eltern uns das immer so wünschen. Denn es gibt natürlich auch Bereiche, die für die Kinder tabu sind, der Herd, der Backofen oder ähnliches.
Werden unsere Kinder dann älter, stehen und klettern sicher durch die Wohnung, besteht die Möglichkeit, den nächsten Schritt zu gehen.

Das Hochbett oder Etagenbett als Krönung

Flexa Classic Betten

Wer sich für ein Systembett entschieden hat, kann das halbhohe Bett schließlich mit den jeweiligen entsprechenden Umbausatz zu einem Hochbett umbauen, das den Anforderungen eines älteren Kindes entspricht. Auf dem Bild ist die klassische Variante mit zwei Betten für zwei Kinder zu sehen. Wer aber ein Einzelkind hat, kann das Hochbett nutzen, um unter der nun erhöhten Bettliege beispielsweise einen Schreibtisch oder eine gemütliche Couch mit Regalablagen zu platzieren. Entsprechende Umbauelemente finden sich bei jedem Hersteller auch wieder in verschiednenen Farben, Ausführungen und Varianten.

Wie spart man mit einem Systembett Geld?

Die Vorteile der Systembetten liegen auf der Hand: Sie sind für das entsprechende Alter der Kinder anpassbar, womit nicht immer ein neues Bett gekauft werden muss. Viele Billiganbieter fertigen die Pfosten ihrer Betten aus einem Stück. Damit sind diese Betten nicht umbaubar. Im Fall der Fälle wären sie dann gezwungen, ein neues Bett zu kaufen!
Durch die Umbausätze der Markenanbieter lässt sich das Kinderbett einfach auf- und wieder abstocken, je nach Wunsch.

Schließlich wollen Jugendliche meistens wieder zurück zur einfachen Bettliege und finden das Hochbett irgendwann wieder ‚uncool‘, Teenager eben. Der Umbau spart gegenüber dem Neukauf eines Jugendbetts immense Kosten, denn Sie müssen ja lediglich die Bettliege von den Füßen heben. Andere sind da schon in der Pflicht ein neues Bett zu kaufen!

Gleich das Hochbett

Manchmal ist es sogar günstiger, gleich das Hochbett, oder das Spielbett zu kaufen, als nur die Bettliege und die nicht verwendeten Teile des Kinderbetts erst einmal einzulagern. Dann haben Sie für einen späteren Umbau alles parat. Ihr Kind wird staunen!