Zu Gast bei Flexa auf der IMM Cologne | hochbett-berater.de

Flexa Furniture auf der IMM

Wir haben es geschafft und waren in diesem Jahr auf der IMM Cologne. Diese wunderbare Möglichkeit haben wir genutzt, um mit den Herstellern von Kindermöbeln zu sprechen. Besonders interessant war das Gespräch mit Flexa. Nicht nur hat uns das Unternehmen bereitwillig Einblicke in die Neuheiten und das bestehende Programm gewährt, nein, man hat uns darüber hinaus auch noch einiges erzählt zur neuen Ausrichtung des Unternehmens.

Flexa auf der IMM, Neuheiten und Neuigkeiten

Die IMM ist auf jeden Fall eine Reise wert. Man sieht so viel Neues, dass man sofort Lust verspürt, sich komplet neu einzurichten. Aber wir waren nicht (nur) aus privaten Gründen hier. Der Hochbett-Berater existiert nun schon fast ein halbes Jahr und hat inzwischen auch eine beachtenswerte Anzahl an Besuchern. Da blieb es nicht aus, dass wir die ein oder andere Frage gestellt bekamen, die wir so nicht beantworten konnten. Nicht wenige betrafen Flexa. Deshalb haben wir uns am Stand des dänischen Kindermöbel-Herstellers informiert. Wir wurden sehr herzlich und offen aufgenommen und man beantwortete bereitwillig unsere Fragen. Also los!

Umstrukturierung bei Flexa: Die Flexa-DNA

Neue Stoffe für das Hochbett von Flexa | hochbett-berater.de

Neue Stoffe für das Hochbett von Flexa | hochbett-berater.de

Viele unserer Leser kennen Flexa noch von früher. Immerhin fertigt das Unternehmen seit 1972 Kindermöbel. Flexa ist ein Name, den viele mit ihrer Kindheit verknüpfen und wenn aus Kindern Eltern werden, will man seinen Kindern natürlich auch wieder bewährtes bieten. Allerdings gab es 2009 den Schock: Flexa war insolvent.
Inzwischen hat sich das Unternehmen wieder neu aufgestellt und geht mit frischem Selbstvertrauen nach draußen. Die Krise, die man gemeinsam durchgestanden hat, schweißte das Team von Flexa noch enger zusammen. Man setzte sich zusammen und überlegte, wie die neue Erfolgsstrategie aussehen könnte. Die Flexa-DNA wurde in diesen Tagen nicht komplett neu geschrieben, aber präzisiert und dann auch mit neuem Leben und neuem Elan gefüllt.

Nicht nur Hochbetten, nicht nur Kinderzimmer

Flexa war seit jeher eng mit dem Hochbett verknüpft. Viele kennen lediglich die Kinderbetten von Flexa. Das wollen die Macher bei Flexa nun ändern. „Erstmals seit vielen, vielen Jahren haben wir wieder eine komplette Kollektion an Babymöbeln im Programm. Und diese Babymöbel kommen hervorragend an.“ sagt uns ein Mitarbeiter von Flexa. So gut, dass dieses Segment inzwischen 30% des Umsatzes ausmacht. Es sieht so aus, als hätten die Kunden nur darauf gewartet, dass Flexa sich wieder auf seine guten Tugenden zurückbesinnt.

Ein wunderschönes Babybett von Flexa | hochbett-berater.de

Ein wunderschönes Babybett von Flexa | hochbett-berater.de

Aber Rückbesinnung ist nur ein Teil des neuen Erfolgs. Der zweite ist der Blick nach vorne. „Skandinavische Möbel haben einen sehr, sehr guten Ruf. Das Design ist leicht, verspielt und trotzdem funktional und klar mit Farben, die jedes Zimmer bereichern. Diese Erwartungen möchten wir bedienen.“ Und mit der Designreihe Flexa Play macht Flexa das auch richtig gut.

Mit Funktion in die Zukunft

Das Geheimnis der aktuellen Kollektion von Flexa ist aber nicht nur das minimalistische, ehrliche und natürliche … skandinavische Design. Die Qualität ist die andere Säule. Flexa fertigt die Hochbetten, wie auch die Lattenroste, die übrigen Möbel und sogar die Textilien in eigenen Werken, so hat das Unternehmen die volle Kontrolle über jeden Schritt der Fertigung. Man habe bei der Insolvenz viel Vertrauen verspielt, sagt man uns, das könne man bei den Händlern und bei den Endkunden nur durch Qualität und Verlässlichkeit wieder zurück gewinnen.

Neue Aufbewahrungsmöglichkeiten made by Flexa | hochbett-berater.de

Neue Aufbewahrungsmöglichkeiten made by Flexa | hochbett-berater.de

Natürlich wird das Hochbett Kernstück bleiben, das ist allein durch die über vierzig Jahre Erfahrung aus dem Möbelprogramm nicht mehr wegzudenken. Vor nicht allzu langer Zeit habe mit mit der Farbe Terra (ein sehr schönes Grau, welches die Holzmaserung durchscheinen lässt) eine neue Farbe auf den Markt gebracht und sehe nun zu, wie gut es angenommen wird. Selbst die Konkurrenz hat inzwischen Grautöne im Programm.

„Das Hochbett ist unser Meisterstück! Das Bett ist der wichtigste Teil im Kinderzimmer.“ sagt man uns bei Flexa. Besonders wenn es sich um ein Hochbett handelt oder um ein Spielbett. Besonders betont wird das noch, wenn man an solche Alleskönner wie das Flexa Classic Casa denkt. Dieses Hochbett hat neben einem Schreibtisch, Stauraum, einem Gästebett auch noch eine Chill-Ecke, bzw. ein kleines Sofa!

Flexa ist gerüstet für eine goldene Zukunft

Mit dem großen schwedischen Möbelhaus kann Flexa noch nicht verglichen werden, auch wenn es gerade im asiatischen Raum mit eigenen Flagship-Stores für Aufregung sorgt, aber Flexa ist auf jeden Fall gerüstet für den internationalen Markt. Laut Zahlen, die dem Magazin Möbel-Kultur vorliegen, macht das Unternehmen 95% seines Umsatzes außerhalb der eigenen Heimat Dänemark. In Deutschland fasst das Unternehmen auch wieder Fuß und ist in vielen Möbelhäusern zu finden. Online haben wir Flexa aktuell nur hier.

Bettwäsche und Accessoires aus einer Hand

Dass Flexa viel vor hat, sieht man. Besonders stark gewachsen ist das Angebot mit dem Zubehör. Lifestyle und Accessoires nennt man das dann. Da sind Lampen und Bettwäschen im Angebot, Kissen und allerlei Nützliches und Hübsches. Aber auch im Möbelbereich tut sich einiges. Das Hochbett bekommt mächtig Zuwachs: Neue Schranksysteme und neue Regalsysteme wurden auf der IMM vorgestellt, die sich perfekt mit den bisherigen Möbeln kombinieren und ergänzen lassen.

Flexa stellt neues Regalsystem und Schranksystem vor

Das Ziel des Unternehmens: Ein Raum, in dem alles zusammenpasst, vom Bett über den Spieltisch bis hin zu den Vorhängen und der Bettwäsche. Die Kundenbindung könne durch die Accessoires und durch die zusätzlichen Möbel verbessert werden. Das sehen wir genauso. Wenn ich nur das Bett von einer Marke bekomme, alles andere aber bei anderen Herstellern oder Möbelhäusern zusammensuchen muss, dann ist die Gefahr gr0ss, dass ich diesen Aufwand scheue. Dann kaufe ich das komplette Zimmer eben woanders.

Mit den perfekt aufeinander abgestimmten Farben lässt sich toll kombinieren! | hochbett-berater.de

Mit den perfekt aufeinander abgestimmten Farben lässt sich toll kombinieren! | hochbett-berater.de

Dem hat sich Flexa auf der IMM Cologne 2015 entschieden entgegen gestellt. Jedes Möbel aus dem Flexa-Programm lässt sich mit seinen Farben und Accessoires mit jedem anderen Möbel kombinieren. Auch die Farben (von Natur, Weiß oder Terra bis hin zu den Eiscremefarben von Flexa Play) sind perfekt aufeinander abgestimmt. Ich muss also nicht zwingend ein gelbes Zimmer kaufen, nur weil ich die eine Truhe gerne in Gelb möchte. Ich kann das Bett in klassischem, zeitlosem Weiß kaufen, dazu die Regale in edlem Grauton und farbige Akzente mit Hockern, Truhen und den Accessoires setzen.

Flexa ist der Phönix aus der Asche

Auch wenn anno 2009 vielleicht niemand damit gerechnet hat, ist Flexa vom Programm, vom Konzept, vom Team her stärker als jemals zuvor. Das dürfte sich natürlich auch auf unser Blog-Steckenpferd, das Hochbett überaus positiv auswirken. Wir sind sehr gespannt und bedanken uns für das tolle und informative Gespräch bei den Mitarbeitern von Flexa.